Daniela Arregui Coka

Daniela Arregui Coka ist Praktikantin bei der Bertelsmann Stiftung. Sie hat ihren Bachelor in Wirtschaftswissenschaften an der Freien Universität Berlin abgeschlossen. Ihre Bachelorarbeit mit dem Titel „Urban Concentration and Economic Growth“ beschäftigte sich mit den Auswirkungen der wirtschaftlichen Entwicklung auf die Urbanisierung.

Daniela Arregui Coka ist derzeit im Masterstudiengang International Economics an der Georg-August Universität Göttingen eingeschrieben, wo sie sich auf Entwicklungsökonomie und quantitative Methoden spezialisiert hat.

 


Die letzten Beiträge

Ist die Sozialdemokratie als Gesellschaftsform in einer Krise?

Eine Zusammenfassung von „Sozialer Kapitalismus!“ – Paul Colliers Manifest gegen den Zerfall der Gesellschaft. Der britische Ökonom Paul Collier versucht mit seinem 2018 erschienenen Buch, die existenzielle Krise des modernen Kapitalismus aufzudecken. Nach Ansicht des Autors hat die Sozialdemokratie (im Englischen: „Social Democracy“) ihr Versprechen, eine kooperative und moralisch reziproke Gesellschaft zu schaffen, nicht gehalten. […]

Wie die USA und China unsere Industriepolitik beeinflussen

Chinas Staatskapitalismus und Trumps Handelspolitik haben das Thema Industriepolitik wieder auf den Tisch gebracht. Ob in der Europäischen Union, in Deutschland oder in den Vereinigten Staaten– Medien, Politiker und Wirtschaftswissenschaftler diskutieren derzeit über die Zukunft des Industriesektors. Doch warum sorgt das Thema Industriepolitik überhaupt für so viel Aufregung? Was ist Industriepolitik? Kurz gesagt bezieht sich „Industriepolitik“ (Link) auf […]