Dr. Cora Jungbluth

Dr. Cora Jungbluth ist Senior-Expertin im Programm Mega Trends der Bertelsmann Stiftung. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt auf ausländischen Direktinvestitionen und dem internationalen Handel (insbesondere der Rolle der Schwellenländer).

Ihre Studien und Berichte wurden in nationalen und internationalen Medien wie Economist, NPR, Xinhua News, El Pais, 3Sat oder dem Handelsblatt veröffentlicht.

Vor ihrem Eintritt in die Bertelsmann Stiftung war Cora Jungbluth Dozentin am Institut für Chinastudien der Universität Freiburg tätig. Als freiberufliche Beraterin hat sie unter anderem mit Roland Berger Strategy Consultants und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) an asienbezogenen Projekten gearbeitet. Cora Jungbluth studierte Sinologie und Wirtschaftswissenschaften an der Universität Heidelberg, der Shanghai International Studies University und der Tsinghua University, Peking. Sie hat an der Universität Heidelberg in Chinastudien promoviert. Im Mittelpunkt ihrer Dissertation stand der Internationalisierungsprozess chinesischer Unternehmen. Die Dissertation wurde 2015 im renommierten deutschen Nomos Verlag veröffentlicht.


Die letzten Beiträge

Wie die USA und China unsere Industriepolitik beeinflussen

Chinas Staatskapitalismus und Trumps Handelspolitik haben das Thema Industriepolitik wieder auf den Tisch gebracht. Ob in der Europäischen Union, in Deutschland oder in den Vereinigten Staaten– Medien, Politiker und Wirtschaftswissenschaftler diskutieren derzeit über die Zukunft des Industriesektors. Doch warum sorgt das Thema Industriepolitik überhaupt für so viel Aufregung? Was ist Industriepolitik? Kurz gesagt bezieht sich „Industriepolitik“ (Link) auf […]