Dr.-Ing. Bernhard Leidinger

Bernhard Leidinger hat an der RWTH-Aachen Reaktortechnik studiert und über ein Thema der Entsorgung von nuklearen Abfällen an der Universität Karlsruhe, dem heutigen Karlsruhe Institute of Technology (KIT), promoviert.

Er verfügt über 14 Jahre operativer Berufstätigkeit in der Auslegung von Entsorgungseinrichtungen bei Siemens, in der Nachrüstung von Kraftwerken mit Rauchgasreinigungsanlagen bei RWE, in der Entwicklung von Trägerraketen (ARIANE 5), bemannten Raumlaboren (Spacelab und Columbus), Raumtransportern (HERMES) sowie Erdbeobachtungssatelliten (Meteosat, ERS) bei EADS und über 27 beratende Berufsjahre mit dem Fokus des Risikomanagements, der Zuverlässigkeit von Anlagen und der regenerativen Energiebereitstellung bei Droege&Comp und plenum. Seit 2021 ist er selbstständig.

Vom Senat für Wissenschaften der Freien Hansestadt Bremen wurde er zum Honorarprofessor und von der IHK Mülheim-Essen-Oberhausen zum vereidigten Sachverständigen ernannt.


Die letzten Beiträge

Steigerung der Ressourceneffizienz durch wertorientierte Instandhaltung

Hohe Innovationsgeschwindigkeit und hohe Kosten für handwerkliche Leistungen haben dazu geführt, dass wir eine Wegwerfgesellschaft geworden sind. Noch vor 50 Jahren hielt ein Telefon ein halbes Menschenleben – und heute nur noch so lange, bis der verbaute Chip nicht mehr mit dem neuesten Update der Software klarkommt. Bei werden im Falle eines Bauteilausfalls ganze Module […]