Marco Blank

Marco Blank arbeitet seit April 2018 am Lehrstuhl für Soziologie mit Schwerpunkt Technik, Arbeit und Gesellschaft als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Friedrich-Alexander-Universität. Seit April 2020 promoviert Herr Blank zum Thema „Facharbeit 4.0″, finanziert durch ein Fellowship-Stipendium vom Bayerischen Forschungsinstitut für Digitale Transformation.

Zuvor war er in der Entwicklungszusammenarbeit tätig und hat für Organisationen wie GIZ und UNHCR Wirkungsforschung und Evaluierungen durchgeführt. Er war nebenberuflich bis Anfang 2020 als Berater tätig und pausierte die Tätigkeit zugunsten der Promotion.

Er forscht zu Mixed-Methods, beruflicher Bildung, Arbeit, Umwelt und Digitalisierung. Herr Blank besitzt einen Master in Soziologie und ist ausgebildet als Fachinformatiker für Systemintegration.


Die letzten Beiträge

Produktivität im Büro – macht‘s die Digitalisierung besser?

Das Produktivitätsversprechen der Digitalisierung ist in erster Linie ein Versprechen für die Arbeitgeber: Es existieren zwar Entlastungspotentiale, wie beispielsweise Hebevorrichtungen in der Industrie oder automatisierte Terminvergaben im Büro. Die dadurch gewonnenen Freiräume wandeln sich aber allzu häufig in neue Aufgabenpakete, welche die Komplexität der Tätigkeiten erhöhen und so auch die Anforderungen an die Mitarbeiter. Oder […]