Prof. Dr. Dr. Felix Ekardt

Felix Ekardt – Jurist, Philosoph und Soziologe – ist Leiter der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin sowie Professor an der Uni Rostock.

Er hat die 2021 erfolgreiche Klimaklage vor dem Bundesverfassungsgericht 20 Jahre lang vorbereitet und initiiert. Von ihm erschienen 2017 die Taschenbücher „Wir können uns ändern: Gesellschaftlicher Wandel jenseits von Kapitalismuskritik und Revolution“ (Oekom) und „Kurzschluss: Wie einfache Wahrheiten die Demokratie untergraben“ (Ch. Links Verlag).


Die letzten Beiträge

Sozial und ökologisch – geht das?

Wenn wir die globale Erwärmung sicher auf die international verbindlich vereinbarten 1,5 Grad begrenzen wollen, die wir mit unserer erfolgreichen Klimaklage vor dem Bundesverfassungsgericht eingefordert haben, müssen wir bis 2035 oder früher alle Emissionen weltweit auf Null senken – und zwar in allen Sektoren. Das bedeutet null fossile Brennstoffe und eine stark reduzierte Tierhaltung. Davon […]