Prof. Dr. Matthias Kalkuhl

Matthias Kalkuhl leitet die Arbeitsgruppe Wirtschaftswachstum am MCC Berlin und ist Professor für Klimawandel, Entwicklung und Wirtschaftswachstum an der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam.

Darüber hinaus leitet er das PIK-MCC Future Lab Public Economics and Climate Finance (mit Kai Lessmann). Seine Forschungsschwerpunkte umfassen die CO2-Bepreisung, Fiskal- und Steuerpolitik sowie makroökonomische und verteilungspolitische Aspekte der Klimapolitik.

 


Die letzten Beiträge

Sind effektive CO2-Preise politisch umsetzbar?

Unter Ökonomen herrscht weitestgehend Einigkeit darüber, dass ein flächendeckender und ausreichend hoher CO2-Preis das geeignete Instrument ist, um die Klimaziele von Paris möglichst kostengünstig zu erreichen. Während empirische Studien die Wirksamkeit von CO2-Bepreisung auf Emissionsreduktionen bestätigen, gibt es immer noch politischen Widerstand gegen ein effektives und flächendeckendes Bepreisungssystem. Die Gründe hierfür sind vielschichtig und reichen […]