Prof. Dr. Michael Baurmann

Michael Baurmann studierte Soziologie, Philosophie und Rechtswissenschaft. Von 1997 bis 2017 war er Professor für Soziologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf, deren Senatsvorsitzender er von 2010 bis 2015 war. Seit 2017 ist er Seniorprofessor. Er war bis 2019 Gründer und Sprecher des Düsseldorfer Instituts für Internet und Demokratie (DIID).

Seit 2017 ist er wissenschaftlicher Direktor des Center for Advanced Internet Studies (CAIS) in Bochum. Seine Forschungsschwerpunkte sind allgemeine sozialwissenschaftliche Theorie und Soziale Erkenntnistheorie, epistemische Dynamiken der Vertrauensbildung und internetvermittelte Partizipationsprozesse.

Er war Gastprofessor und Fellow an der Australian National University, der New York University, dem Instituto Tecnológico Autónomo de México, dem Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald und dem Institute for Future Studies in Stockholm. Seit über 40 Jahren ist er Mitherausgeber von Analyse & Kritik: Journal of Philosophy and Social Theory.


Die letzten Beiträge

Wirtschaftliche Produktivität braucht soziale Produktivität

Unter „sozialer Produktivität“ verstehe ich die Fähigkeit einer Gesellschaft, einen gemeinsamen Meinungsbildungsprozess so zu gestalten, dass er zu einer hinreichend großen Akzeptanz von kollektiven Entscheidungen beiträgt. „Akzeptanz“ kann dabei entweder bedeuten, dass man einer Entscheidung inhaltlich beipflichtet, oder dass man eine Entscheidung, der man inhaltlich nicht beipflichtet, dennoch als verbindlich anerkennt, weil man das Zustandekommen […]