Valentina Sara Consiglio

Valentina Consiglio ist Projektmanagerin im Programm „Arbeit neu denken“ der Bertelsmann Stiftung. Sie beschäftigt sich mit Fragen der Einkommensungleichheit und Mobilität auf dem deutschen Arbeitsmarkt, sowie der Herausforderung auch in Zeiten der Digitalisierung die Beschäftigungsfähigkeit möglichst vieler über den gesamten Erwerbsverlauf hinweg zu erhalten.

 

Im Bachelor hat Valentina Consiglio „Sociology, Politics and Economics“ an der Zeppelin Universität in Friedrichshafen studiert und im August 2018 ihren Master of Science in „Public Policy and Human Development“ mit einer Spezialisierung im Bereich sozialer Sicherung und quantitativer Methoden abgeschlossen. In ihrer Abschlussarbeit hat sie sich mit Chancengerechtigkeit auf dem deutschen Arbeitsmarkt beschäftigt und dabei insbesondere die Rolle des familiären Bildungshintergrundes in den Blick genommen.


Die letzten Beiträge

Mitarbeiterbeteiligung – ein vernachlässigter Hebel auf dem Weg zu einem inklusiven Produktivitätswachstum

Wer seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zusätzlich zum Gehalt am Kapital und Erfolg des Unternehmens beteiligt, der kann nicht nur seine Produktivität steigern, sondern auch den gesellschaftlichen Zusammenhalt stärken. Denn durch solche Formen der Mitarbeiterbeteiligung können bestehende Einkommens- und Vermögensungleichheiten reduziert werden – das Wirtschaftswachstum wird somit inklusiver. Aktuelle Zahlen des IAB-Betriebspanels zeigen jedoch, dass dieses […]